Einen Blog zu starten und Artikel zu schreiben ist die eine Sache. Die andere Sache ist es auch dafür zu sorgen, dass genug Menschen deinen Blog zu lesen bekommen.

In diesem Artikel werde ich dir zeigen, was du tun kannst, um mehr Leute in den Genuss deines Blogs zu bringen.

Regelmäßig Artikel veröffentlichen

Das sind wirklich die Basics und sollte keine große Überraschung sein. Tatsächlich solltest du erst einmal dafür sorgen, dass du jede Woche zwischen 2 und 3 Artikel auf deinem Blog veröffentlichst. Denn Blogger werden von Suchmaschinen bevorzugt, wenn Sie regelmäßig Artikel veröffentlichen.

Deswegen finde heraus an welchen Tagen und wie oft du posten kannst. Dann halte dich einfach an diesen Plan und zieh es konsequent durch.

Nutze die großen Plattformen, um Aufmerksamkeit zu bekommen

Nachdem du dich darum gekümmert hast das regelmäßig neue Artikel auf deinem Blog veröffentlicht werden kommen wir jetzt zum nächsten Schritt.

Plattformen wie Pinterest, Google, Facebook und Instagram bieten dir ausgezeichnete Möglichkeiten Besucher auf deinen Blog zu ziehen.

Pinterest: 

Hast du schon einmal etwas von Pinterest SEO gehört? Um Pinterest SEO effektiv nutzen zu können benötigst du erst einmal ein Business Profil bei Pinterest. Sobald du dein Profil erstellt hast, verifiziere deine Website und aktiviere Rich Pins.

Rich Pins helfen Pinterest dabei deine Beiträge besser einordnen zu können. Da Pinterest eine Suchmaschine ist, ist es sehr wichtig, dass du Pinterest so viele Informationen zu deinen Inhalten lieferst wie möglich.

Dadurch werden deine Beiträge bei Pinterest höher geranked, wenn Jemand danach sucht. Zusätzlich solltest du darauf achten in den Beschreibungen deiner Pins genügend Keywords zu verwenden. Keywords helfen Pinterest wieder dabei deine Pins besser einzuordnen und so können deine Pins besser von anderen Nutzern gefunden werden.

Außerdem gibt es auch bei Pinterest die Möglichkeit Hashtags zu verwenden. Durch diese Hashtags können deine Beiträge unter den jeweiligen Hashtags ebenfalls gefunden werden. Du erhöhst also mit jeder Maßnahme die Sichtbarkeit deiner Beiträge, dadurch bekommst du mehr Klicks und dementsprechend auch mehr Leser.

[et_bloom_inline optin_id=”optin_2″]

Google: 

Du kannst deine Blogtexte für Google SEO optimieren. Da Google ebenfalls eine Suchmaschine ist, braucht Google wieder so viele Daten wie möglich von deinen Inhalten. Dadurch können deine Inhalte von Google genau identifiziert und eingeordnet werden.

Wenn du das machst belohnt dich Google mit einem höheren Ranking, wenn Jemand nach den Themen sucht, die du in deinem Blog behandelst.

Allerdings braucht Google SEO Zeit, bis du sichtbare Ergebnisse erzielst und ist auch nicht ganz einfach zu lernen.

Eine weitere Möglichkeit besser bei Google gefunden zu werden ist es bei anderen Blogs Gastbeiträge zu schreiben und dadurch Backlinks zu bekommen. Backlink bedeutet, dass der Blog, auf dem du einen Gastbeitrag verfasst hast auf deinen Blog verlinkt. So können Besucher eines anderen Blogs auf deinen Blog gelangen und sich an deinen Artikeln erfreuen.

Facebook: 

Auf Facebook gibt es verschiedene Möglichkeiten. Neue Artikel kannst du auf deinem privaten Profil und deiner Facebook Seite teilen und so ein paar Leser bekommen. Du kannst auch verschiedenen Gruppen auf Facebook beitreten und so mehr Aufmerksamkeit bekommen.

Vielleicht findest du auch einen gleichgesinnten Blogger und ihr macht jeweils einen Gastbeitrag beim anderen.

Instagram: 

Hier kannst du auch wieder neue Artikel mit deinen Followern teilen. Mittels Hashtags und Markierungen wirst du auch hier sichtbarer und findest neue Leser für deinen neuen Blog. Außerdem bietet dir Instagram auch die Möglichkeit andere Blogger direkt anzuschreiben, um Gastbeiträge zu bekommen oder Tipps auszutauschen.

Bezahlte Werbeanzeigen

Du brauchst kein riesiges Budget um damit anzufangen deinen Blog zu promoten. Bereits mit 5 € pro Tag kannst du deine ersten Erfahrungen machen und mehr Reichweite für deine Beiträge bekommen.

Konzentriere dich auf eine Sache auf einmal

Diese ganzen Strategien um mehr Traffic zu bekommen sind ja schön und gut. Versuch jetzt aber bloß nicht alle Plattformen gleichzeitig für Traffic zu nutzen. Fokussiere dich als Erstes auf eine einzige Plattform. Dadurch bekommst du ein perfektes Verständnis dafür wie diese Plattform funktioniert und kannst nicht nur ein bisschen, sondern eine Menge Traffic bekommen.

Wenn du aber versuchst alles gleichzeitig zu machen, wirst du in keiner Plattform richtig gut werden und musst dich mit durchschnittlichen Ergebnissen zufriedengeben.

Ich denke, nicht dass du das willst, oder?

Also, such dir erst einmal eine Traffic quelle aus und meistere Sie, bevor du dich anderen Quellen zuwendest. Ich persönlich bin ein großer Fan von Pinterest SEO.

Übrigens gibt es Wechselwirkungen zwischen Plattformen. Das heißt, dass du von Google belohnt wirst, wenn viele Leute deine Artikel lesen, auch wenn der Traffic von einer anderen Quelle als Google kommt.

Das bedeutet also, dass du z. B. viel Traffic von Pinterest bekommst und damit gleichzeitig ein höheres Ranking bei Google erreichst.

Zusammenfassend…

  • Veröffentliche regelmäßig, mindestens 2-3x Artikel pro Woche auf deinem Blog. Das ist wichtig, weil regelmäßiges posten von jeder Suchmaschine und sozialem Netzwerk belohnt wird.
  • Nutze große Plattformen, um Traffic zu bekommen:
    • Google: Optimiere deine Blogtexte auf Google SEO und nutze Gastbeiträge um Backlinks zu bekommen
    • Pinterest: Erstelle ein Business Profil, aktiviere Rich Pins, verwende Keywords, Hashtags und pinne regelmäßig.
    • Facebook: Nutze dein privates Profil und eine Facebook Seite um neue Blogbeiträge zu teilen. In Gruppen kannst du dich mit anderen Bloggern austauschen und Gastbeiträge bekommen.
    • Instagram: Poste neue Beiträge auf deinem Profil und netzwerke mit anderen Bloggern

Such dir eine Trafficquelle aus und meistere Sie. Wenn viele Leser auf deinem Blog hast, dann wird das von allen Suchmaschinen belohnt. Das ist unabhängig von der Plattform, von der dieser Traffic ursprünglich kommt.

In diesem Artikel habe ich dir ein paar Möglichkeiten und grundlegende Dinge zum Thema Traffic beschrieben.

Jetzt liegt es an dir in die Umsetzung zu gehen und dich tief in diese Themen einzuarbeiten um sie für deinen Blog zu nutzen

Bis zum nächsten Mal

Dein Johannes

shares