Eine Familie bereitet zwar jeden Tag Glück und Freude, ist jedoch für viele Menschen eine große finanzielle Belastung. Vor allem Kinder können dabei zu höheren Ausgaben führen, was bei vielen Menschen zu Stress, Geldproblemen und damit auch zu einer verringerten Lebensqualität führt. Doch dies muss nicht sein, denn mit ein paar Tricks erklären wir dir, wie du auch mit einer Familie Geld sparen und zur Seite legen kannst – denn ein Leben ohne Geldprobleme erhöht deutlich die Lebensqualität.

Die Bilanz

Bevor es mit dem Geld Sparen so richtig losgehen kann, solltest du genau analysieren, wie die aktuelle Bilanz steht und wie viel Geld eigentlich am Ende des Monats noch übrig bleibt. Dazu können z. B. Kontoauszüge oder ein Blick ins Online-Banking sehr hilfreich sein und schonmal eine Aussage darüber verschaffen, wie die finanzielle Lage ist.
Idealerweise wird für die Bilanz eine Excel Liste verwendet. Dort werden dann zuerst alle Einnahmen aufgelistet, diese sind z. B. das Gehalt, Rente oder das Kindergeld. Auf der anderen Seite werden die Ausgaben summiert. Dazu zählen Ausgaben für die Wohnung, Versicherungen, Nebenkosten, Kleidung und Essen. Nicht zu vergessen sind dabei Beiträge, die z. B. nur ein Mal im Jahr gezahlt werden müssen, das ist bei vielen Versicherungen der Fall.
Durch eine solche Bilanz kann schnell erkannt werden, ob die Ausgaben die Einnahmen übersteigen oder ob noch Geld zum Sparen auf dem Konto übrig bleibt. Alles, was noch am Monatsende überbleibt, wird in der Regel als Rücklage bezeichnet.

Die Nebenkosten

Eine Menge Geld lässt sich bei den Nebenkosten sparen. Es gibt unzählige Vergleichsportale, auf welchen z. B. Strom und andere Energieträger verglichen werden können. Häufig lohnt sich der Wechsel, wenn der andere Anbieter einen deutlich günstigeren Preis hat oder wenn es Prämien beim Wechsel gibt. Die meisten Strom- und Gasanbieter haben eine kurze Kündigungsfrist von rund einem Monat, sodass ein Wechsel schnell erfolgen kann. Weiterhin sollten auch Internet- und Handytarife verglichen werden. So kann z. B. Geld gespart werden, indem das Datenvolumen reduziert wird, falls du dich die meiste Zeit zu Hause aufhältst und das mobil Surfen unterwegs nicht benötigst.
Neben dem Wechsel des Stromanbieters sollten auch unnötige Stromfresser immer abgeschaltet werden: Glühbirnen, Drucker oder Fernseher – wird das Gerät nicht verwendet, so sollte es ganz ausgeschaltet werden (nicht in den StandBy-Modus).
Vorsicht ist bei alten Küchengeräten geboten, vor allem ältere Kühlschränke können die Stromrechnung in die Höhe treiben, da diese deutlich weniger Effizienz als die modernen Geräte zeigen. Hier lohnt sich der Kauf von hochwertigen Elektrogeräten, die nicht nur eine hohe Lebensdauer, sondern auch eine gute Energieeffizienzklasse haben.
Beim Kochen solltest du, falls möglich, gleich größere Portionen kochen. Das Essen kann dann einfach eingefroren und zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgetaut werden.

Die Regeln beim Shoppen

Ein wichtiger Grundsatz ist: nicht alles, was reduziert ist, spart auch Geld, denn der Kauf einer Ware führt zu einer Geldausgabe. Daher solltest du dir gut überlegen, ob du die Ware bzw. Sache wirklich benötigst oder ob du sie eventuell nur kaufen möchtest, weil sie gerade im Angebot ist. Du solltest auch überlegen, was du mit der jeweiligen Sache machen möchtest: wird sie häufig verwendet oder gelangt sie in die hintersten Ecken eines Schrankes?
Weiterhin ist beim Shoppen darauf zu achten, dass ihr anti saisonal einkauft. Das beutetet, ihr kauft z. B. eure Badesachen im Herbst oder im Winter – zu einer Zeit, in welcher diese Sache deutlich reduziert sind und keinen großen Andrang erwarten. Bei Kleidung gibt es auch die Option der Secondhand-Läden. Damit tut ihr nicht nur eurem Geldbeutel, sondern auch der Umwelt etwas Gutes.

Sparen beim Kochen

Auch beim Kochen lässt sich Geld sparen, indem du dir mit deiner Familie gut überlegst, was du in der nächsten Woche essen möchtest. Dabei kann ein Menüplan erstellt werden, aus welchem dann eine Einkaufsliste folgt. Wenn ihr die Einkaufsliste streng befolgt, vermeidet ihr Spontankäufe und spart damit auch richtig Geld.
Beim Einkaufen sollte darauf geachtet werden, nicht Markenprodukte, sondern die Produkte der jeweiligen Supermarktkette zu kaufen. Diese sind in der Regel deutlich günstiger und bieten denselben Geschmack und dieselbe Qualität. Ebenso gibt es auch bei Lebensmitteln Schnäppchen, z. B. solche, die bald ablaufen und daher deutlich reduziert werden.

shares